Other Pretty Things
Kommentare 8

Product Review: Deciem – The Ordinary

Product Review: Deciem - The Ordinary I greenatheart.de

Product Review: Deciem – The Ordinary

Meine Erfahrung mit den Produkten der kanadischen Beauty Rebellen

Deciem ist für mich so etwas wie das Enfant terrible unter den Kosmetikmarken. Wo bei anderen Labels auf opulente und farbige Designs gesetzt wird, geht es bei dem kanadischen Unternehmen, das sofort zum Kult-Label avancierte, eher schlicht und zurückhaltend zu. Besonders was die Lieblingsmarke vieler Beauties angeht – The Ordinary.

Ja, die Produktpalette von Deciem ist breit gefächert, es gibt verschiedene Marken (hier findet ihr meinen Review zur Traum-Handcreme von The Chemistry Brand), für verschiedene Bedürfnisse und auch preislich geht es ziemlich unterschiedlich zu. Auch ich habe an The Ordinary einen Narren gefressen und komme aus dem freudigen Testen verschiedener Fläschchen gar nicht mehr heraus. Ob es an den günstigen Preisen liegt? Klar, das mag sicher ein Argument sein. Doch, dass für eher kleines Geld (je Produkt bewegen wir uns in einem Rahmen von ca. 7-18€) geballte Wirkstoffpower im überaus cool bedruckten Päckchen liegt, ist umso ausschlaggebender.

Denn mit The Ordinary wird nicht einfach nur gecremt, es werden hoch wirksame aktive Inhaltsstoffe aufmassiert, eingeklopft und übereinandergeschichtet. Ihr müsst es euch wir Mathematik vorstellen:

(Matrixyl 10% + HA) + (Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%) = top versorgte Haut am Tag

Granactive Retinoid 2% in Squalane + (Hyaluronic Acid 2% + B5) =  der perfekte, regenerierende Schlummer-Cocktail für die Nacht

Das sind jetzt vier von einer Vielzahl an Produkten und unzähligen Kombinationsmöglichkeiten. Zugegeben, wer in der Beauty Materie nicht so zuhause ist, könnte mit der großen Produktauswahl zu Beginn etwas überfordert sein. Der Vorteil: es lässt sich mit Sicherheit für jeden Hauttyp und jedes Hautbedürfnis etwas finden.

Product Review: Deciem - The Ordinary I greenatheart.de

Grundsätzlich kann man sagen, dass (fast) jede Haut mit Ölen und Feuchtigkeitsspendern, Peptiden, Vitamin C und Antioxidantien gepflegt werden will. Zu guter Letzt sollte auch ein(e Schicht) UV-Schutz nicht vergessen werden! Am Abend kommen dann Produkte mit Retinol ins Spiel. Retinol ist ohne Zweifel, die umfangreichste und effektive Anti-Aging Waffe (natürlich auch vorbeugend geeignet).

Die Gleichung könnte dann folgendermaßen aussehen: Antioxidantien + Retinol + Öle = perfekte Pflege-Kombi für die Nacht. Auf Vitamin C sollte man am Abend in Kombination mit Retinol aber eher verzichten.

Als Peeling, zum Verfeinern des Hautbildes oder um Unreinheiten zu bekämpfen kommen jetzt noch die Säuren ins Spiel. Etwas Salicylsäure auf den Pickel getupft, und schon ist er dabei sich zu verabschieden oder einfach mit einem mit Glycolsäure-Toner getränkten Wattepad über das Gesicht fahren, um Poren unsichtbar zu machen.

Natürlich ist jede Haut unterschiedlich, darum soll das keine Empfehlung für jeden sein, sondern eher eine Orientierung. Besonders gut finde ich auch, dass The Ordinary von vielen Produkten unterschiedliche Konzentrationen anbietet. So kann man die geeignete Intensität für seinen Hauttyp wählen oder wenn man skeptisch ist, sich vorsichtig an ein Produkt heran testen. Was die Verträglichkeit angeht, bin ich restlos begeistert. Bei keinem der Produkte, die ich getestet habe, hat sich bei meiner Haut eine Irritation oder Ähnliches gezeigt: und ich würde meine schon eher als empfindlich bezeichnen.

Product Review: Deciem - The Ordinary I greenatheart.de

So, jetzt aber zu einigen meiner Favoriten, die ich für euch genauer unter die Lupe genommen habe:

Granactive Retinoid 2% in Squalane

Ein 2 prozentiger Retinol-Komplex wurde hier in feuchtigkeitspendendes Squalan eingebettet (ein durchsichtiges, geruchsneutrales Öl, das auch in unserer Haut vorkommt). Die seidige Textur ist super angenehm und ergiebig. Der spezielle Granactive Retinoid Complex, der hier verwendet wird ist besonders effektiv in der Bekämpfung von Altersanzeichen, ohne dass es zu Irritationen kommt. Auch meine Haut ist ganz begeistert von diesem Produkt. Ich baue es regelmäßig abends in meine Pflegeroutine ein und die Ergebnisse (ebenmäßige, feinporige und erholte Haut am Morgen) sprechen für sich.

Magnesium Ascorbyl Phosphate 10%

Wünschen wir uns nicht alle einen frischen, ebenmäßigen Teint? Da kommen Produkte mit Vitamin C gerade recht. Vitamin C ist besonders wirksam darin Unregelmäßigkeiten im Hautbild reduzieren und Anti-Aging Eigenschaften bringt das Antioxidans auch mit. Das leichte Fluid lässt sich angenehm auftragen und zieht rasch in die Haut ein. Zugegeben, der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig verfliegt aber rasch. Meine Tube geht langsam zu Ende und ich bin überzeugt, dass sich mein Hautbild verbessert hat. Hier mit kann man sich die gute Ausstrahlung also regelrecht aufcremen.

AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution

Wenn ihr auf Social-Media-Kanälen über Damen mit blutrot angemalten Gesichtern stolpert, könnte das mit diesem Produkt zu tun haben. Nicht umsonst trägt es auch den Namen Vampire Facial. Die ausgeklügelte Kombination aus Alpha und Beta Hydroxy Säuren, Vitamin B5 und Tasmanischer Pfefferbeere (die übrigens beruhigende Eigenschaft hat) peelt den Teint, bekämpft Unreinheiten, verbessert das Hautbild und reduziert feine Linien. Ich war zuerst etwas skeptisch, was das Produkt angeht. Ich dachte, meine Haut würde bei Kontakt mit der Flüssigkeit sofort in Flammen aufgehen. Aber falsch gedacht. Ich habe die Peeling Solution auch schon mehrere Tage hintereinander verwendet und von Irritationen keine Spur. Die Haut ist nach der Anwendung richtig schön soft, geschmeidig und hat einen tollen Glow. (Wichtig: Das Produkt muss auf absolut trockener Haut anwendet werden, sonst brennt es unangenehm.)

Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%

Diese Formulierung kombiniert zwei der wirkungsvollsten Antioxidantien überhaupt. Resveratrol ist ein natürlich vorkommendes Poly­phe­nol, welches (in diesem Fall) aus einem Knöterichgewächs gewonnen wird. Ferulsäure ist dagegen in den Zellwänden von Pflanzen zu finden. Mit den 3%-Konzentrationen beider Stoffe liegt The Ordinary ganz weit vorne. Bei anderen Marken ist angeblich wesentlich weniger der Anti-Aging-Stoffe enthalten. Die überraschend ölige Textur des Serums gefällt mir gut, ist somit super ergiebig und angenehm auf der Haut. Einmal auf gecremt können freie Radikale, Umwelteinflüsse und Stress der Haut (fast) nichts mehr anhaben.

Buffet

„Buffet“ ist angelehnt an die wesentlich kostspieligeren Produkte anderer Kosmetikmarken. Umfassendes Anti-Aging wird hier großgeschrieben: Die Formel vereint unterschiedliche Peptide sowie einen Probiotik-Komplex mit 11 Aminosäuren und verschiedenen Arten der Hyaluronsäure. Da kann man wirklich nur staunen. Mit fast 15€ gehört Buffet zwar schon zu den höherpreisigen The Ordinary Produkten, doch im Vergleich zu anderen Marken ist das immer noch ein Schnäppchen. Es wäre interessant zu wissen, ob diese bei den Konzentrationen mithalten können. Die Textur von Buffet ist übrigens leicht, frisch und zieht flink ein. Die Haut fühlt sich nach dem Auftragen angenehm gestrafft an, wenn man das so sagen kann. Ein Produkt, dass man prima mit anderen (auch reichhaltigeren) Produkten kombinieren kann.

Fazit zu The Ordinary:

Ich möchte die Produkte von The Ordinary nicht mehr missen. Man kann prima damit experimentieren und kombinieren, ohne Wahnsinnssummen ausgeben zu müssen. Das Wichtigste, die Produkte können mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen überzeugen und zeigen Wirkung. Eine klassische Tages- und Nachtcreme ersetzen sie für mich zwar nicht, diese bleiben weiterhin Bestandteil meines Beauty-Rituals. Aber das müssen sie auch nicht. Morgens toppe ich meine The Ordinary Schichten liebend gern mit Superdefense SPF 20 von Clinique (schon sehr lange mein Favorit) und abends lege ich momentan meist das Wild Rose Sleeping Facial von Korres drüber. Mit The Ordinary macht Pflege jedenfalls einen riesen Spaß und bringt frischen Wind in die Beauty-Routine. Also nur zu, probiert die Sachen aus – ihre werdet bestimmt nicht enttäuscht.

 

Product Review: Deciem – The Ordinary

My experience with the products of the Canadian Beauty Rebels

Deciem for me is something like the enfant terrible among all cosmetics brands. Where other labels are all opulent and colourful designs, the Canadian company, which immediately reached cult status, is rather unpretentious when it comes to its looks. Especially the favourite brand of many beauties – The Ordinary.

Yes, the Deciem products cover a wide range; there are different brands (here, you can read my review on the The Chemistry Brand hand cream), for different needs, at different price levels.  I was instantly wowed by The Ordinary and am busy testing all their potions which (mostly) come in little bottles. Is it the low prices that makes the brand so attractive? Sure, that might be one argument. What is probably way more decisive is that for rather small money (per product we are moving within a range of about 7-18 €) you will receive the power of concentrated active ingredients in a cool printed package.

With The Ordinary you simply not just moisturize, highly active ingredients are massaged in, lightly padded in and layered over one another. It basically works a bit like math:

(Matrixyl 10% + HA) + (Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%) = excellent skin care combo for day time

Granactive Retinoid 2% in Squalane + (Hyaluronic Acid 2% + B5) = the perfect, regenerating slumber cocktail for the night

These are four of a variety of products and countless combinations. Admittedly, people who do not live and breathe everything beauty, could be a bit overwhelmed with the large selection of products at the beginning. The advantage: you can certainly find products for every skin type and every need.

Product Review: Deciem - The Ordinary I greenatheart.de

Basically, you can say that (almost) every skin wants to be pampered with oils and moisturizers, peptides, vitamin C and antioxidants.  And do not forget that layer of SPF! For the night products with retinol come into play. Retinol is undoubtedly the most comprehensive and effective anti-aging weapon (also for preventive measures).

The equation could look like this: antioxidants + retinol + oils = perfect night skin care. Vitamin C, however, should be avoided in combination with retinol.

As an exfoliant, to refine the skin or to fight impurities let the acids work their magic. Simply make a blemish disappear by dabbing on some salicylic acid use some glycolic acid toner to make pores invisible.

Yet, every skin is different, so do not see this as a recommendation for everyone, but rather as a guideline. What is great is that The Ordinary offers different concentrations of many products. Making it easy for you to choose the appropriate intensity for your skin or to carefully try out a product. As far as tolerability is concerned, I am completely thrilled. None of the products I’ve tested caused irritation; and I would call my skin rather sensitive.

Product Review: Deciem - The Ordinary I greenatheart.de

Now on to the products that I’ve taken a closer look at:

Granactive retinoid 2% in squalane

A two-percent retinol complex has been incorporated into moisturizing squalane (a clear, odourless oil that also is component of our skin). The silky texture is feels great on the skin. The special Granactive Retinoid Complex used is particularly effective in preventing signs of skin aging without causing irritation. My skin is very happy with this product.  It is part of my night routine on most days and the results (even, fine-pored and recovered skin in the morning) speak for themselves.

Magnesium ascorbyl phosphate 10%

Don’t we all want a fresh and even complexion? That’s where products with vitamin C come in handy. Vitamin C is very effective in reducing irregularities in the appearance of the skin, and it also has anti-aging properties. This light fluid is nice to apply and is quickly absorbed by the skin. The smell takes some getting use to, but it fades quickly. My tube is almost empty and I am convinced that my skin has improved. With this one you literally slather on some radiance…

AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution

If you stumble across women on social media channels with blood red painted faces, this may have something to do with this product. That is the reason why it’s also called vampire facial. The ingenious combination of alpha and beta hydroxy acids, vitamin B5 and Tasmanian pepper (which, by the way, has soothing properties) exfoliates, combats impurities, improves the appearance of the skin and reduces fine lines. At first, I was a bit sceptical about the product. I thought my skin would go up in flames by contact with the liquid. But I couldn’t have been more wrong. I even used the Peeling Solution for several days in a row and no sign of irritation. The skin is nicely soft, supple and has a great glow after use. (Important: The product must be applied to absolutely dry skin, otherwise it stings uncomfortably.)

Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%

This formulation combines two of the most potent antioxidants ever. Resveratrol is a naturally occurring polyphenol which (in this case) is obtained from a knotweed plant. Ferulic acid, on the other hand, can be found in the cell walls of plants. With 3% concentrations of both substances The Ordinary is taking the lead. Apparently other brands, include much less of the anti-aging substances is their products. I like the surprisingly oily texture of the serum, which makes it super rich and pleasant on the skin. Equipped with it, free radicals, environmental influences and stress can (almost) no longer harm your skin.

Buffet

„Buffet“ is a nod to the way more expensive products of other cosmetics brands. Comprehensive anti-aging is key when it comes to Buffet: The formula combines different peptides and a probiotics complex with 11 amino acids and different types of hyaluronic acid. This truly is amazing. With almost 15€ Buffet is one of the higher-priced The Ordinary products, but compared to other brands it is still a bargain. A good question, if other brands can keep up with regard to the concentrations. The texture of Buffet is light, fresh and quickly absorbed. The skin feels pleasantly taut after the application. Buffet is a product that can be well combined with other (as well as richer) products.

Conclusion:

I do not want to miss The Ordinary products anymore. I love experimenting with them and buying them won’t break the bank. Most importantly, the products do convince with their high-quality ingredients and visible effects. For me they do not replace a classic day and night cream, which remain part of my beauty routine. But they do not have to. In the morning I like to top my The Ordinary layers with Superdefense SPF 20 from Clinique (a favourite of mine for quite some time) and at night, I usually put Korres’s Wild Rose Sleeping Facial on top. The Ordinary makes beauty care is great fun and adds variety to your beauty routine. So, go ahead, try out some of their products – you certainly will not be disappointed.

8 Kommentare

  1. Dear Jane,
    thanks for the great review.
    Can´t wait to try out some of the products.
    🙂

  2. Juliana sagt

    Ein wirklich toller Post, Jane! Super geschrieben und sehr informativ. Werde jetzt sicher auch das ein oder andere bestellen 😀

  3. Pingback: MEINE FAVORITEN FÜR DEN HERBST - Green at Heart

  4. Pingback: MEINE AKTUELLE PFLEGEROUTINE FÜR DEN TAG - Green at Heart %

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.