Autor: Jane

Vegane Burger mit schwarzen Bohnen I greenatheart.de

VEGANE BURGER MIT SCHWARZEN BOHNEN

VEGANE BURGER MIT SCHWARZEN BOHNEN Einen richtig guten veganen Burger zu kreieren ist gar nicht so einfach. Oft ist das Ergebnis zu matschig, zu trocken oder nicht ausreichend gewürzt. Nach einigem Herumexperimentieren hat es dann aber doch geklappt. Stolz präsentiere ich euch also meine veganen Burger: Das Zusammenspiel von schwarzen Bohnen, Tomaten und Haferflocken wird aromatisch abgerundet durch Hefeflocken und würzig-scharfes (keine Angst, nicht zu scharf) Cajun-Spice. Im Ofen sind sie in 30 Minuten gebacken und punkten mit dem genau richtigen Verhältnis von knusprig und soft. Also, los und ran an die Zutaten. Zutaten 1 Dose Schwarze Bohnen (240g, von Davert) 1 kleine Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten 2 Kirschtomaten oder eine halbe kleinere Tomate, grob gewürfelt 75g Haferflocken (fein oder grob) 2 Esslöffel Hefeflocken (meine Lieblingssorte) 1 Teelöffel Cajun-Gewürz Salz und Pfeffer Olivenöl Zubereitung Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Die schwarzen Bohnen mit Zwiebel-, Tomatenwürfeln, Hafer- und Hefeflocken sowie Cajun-Gewürz in eine Rührschüssel geben und mit dem Stabmixer pürieren. Es muss nicht super fein werden, ein paar Stücke sind erlaubt. Die Burgermasse mit …

BEAUTY LOOKBOOK #I I greenatheart.de

BEAUTY LOOKBOOK #I

BEAUTY LOOKBOOK #I Mir ist aufgefallen, dass ich meine Kategorie Other Pretty Things bis jetzt etwas vernachlässigt habe. Zugegeben, Themen wie Food und Rezepte haben schon Vorrang, aber in Zukunft möchte ich mich zusätzlich besonders dem Thema Beauty widmen… Und da ich damit als riesiger Narr für Cremes & Co. somit schon das Stichwort gegeben habe, lege ich doch direkt los mit meinem ersten Beauty Lookbook. Es sind nicht unbedingt alles super frische Neuheiten (markttechnisch gesehen), aber Beauty-Lieblinge, die bei mir momentan hoch im Kurs stehen. I Molecules 01 von Escentric Molecules Jetzt rede ich von Beauty und schreibe als erstes über einen Duft. Aber irgendwie sind Düfte ja auch im Beauty-Bereich angesiedelt oder damit fest verbunden. Wie sehr ihr das? Ohne Duft geht bei mir jedenfalls gar nichts, und wie Coco Chanel schon sagte: „Eine Frau, die keine Parfum trägt, hat keine Zukunft“. Aber ehrlich, es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, ob er sich nun mit einem Duft einnebeln will oder nicht. Ich möchte nur nicht darauf verzichten. Besonders gerne greife dann ich zu …

Gin-Cocktail mit Zitronenverbene I greenatheart.de

GIN-COCKTAIL MIT ZITRONENVERBENE

GIN-COCKTAIL MIT ZITRONENVERBENE In diesem Frühjahr habe ich Zitronenverbene im Garten oder besser gesagt, in einem kleinen Beet im Garten gepflanzt. Und sie wächst wie verrückt. Da kam natürlich die Frage auf, was man denn genau damit anstellt. Neben Tee, Limonade und Gebäck hat mich die Idee nicht losgelassen, einen Gin & Tonic damit zu kreieren. Ein tolle Sommervariante eben… Die Verbene kann (mit Sicherheit) noch viel mehr, aber mit ihrem einzigartigen Zitrusaroma konnte ich mir die Kombination mit Gin und Tonic Wasser einfach gut vorstellen. Und was soll ich sagen, ich finde die Version sehr gelungen. Neben frischen Blättern der Verbene kommt übrigens auch noch Verbenenzucker (ist ganz fix hergestellt) in den Cocktail, und bringt das Aroma der Zitronenverbene damit noch besser zur Geltung. Ich habe mich übrigens für ein Tonic Wasser mit leicht floralen Zitrusnoten von Thomas Henry entschieden, aber mit anderen Wassern funktioniert es natürlich auch. Fehlen dann nur noch jede Menge Eiswürfel und ein Gin eures Vertrauens – ich könnte mich da schwer für nur einen entscheiden, mal so angemerkt… Ich …

Whipped Lavender Body Butter I greenatheart.de

WHIPPED LAVENDER BODY BUTTER

Whipped Lavender Body Butter Ob ihr wie ich, mit trockener Haut zu kämpfen habt oder nicht, ich garantiere euch, die Whipped Lavender Body Butter bzw. die fluffig geschlagene Lavendel Körperbutter wird euch begeistern. Sie ist zu 100 % natürlich und ganz fix angerührt. Die Konsistenz ist besonders reichhaltig und pflegend, dank wertvoller Sheabutter und Aprikosenkernöl; dazu kommt das entspannende Aroma von ätherischem Lavendelöl. Ein absoluter Traum sage ich euch, das duftende Pflegetalent wird eure Haut in jedem Fall jubeln lassen. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass mir Kosmetik selber anzurühren, so viel Freude bereiten würde… Aber es geht tatsächlich kinderleicht, ist schnell und unkompliziert, und wenn das duftende Resultat, dann auch noch so luxuriös rüberkommt… Ich denke dabei an die Konsistenz und den Duft. Sehr schön daran ist auch, dass man eben genau weiß, was drinsteckt.   Ich habe die Body Butter übrigens mit den wunderbaren Basisprodukten von Naissance gezaubert. Diese kann ich euch wirklich ans Herz legen. Falls ihr Genaueres über die Marke erfahren wollt, schaut doch mal in den Post zu meinem …

Salted Tahini Caramel Chocolate Cups I greenatheart.de

SALTED TAHINI CARAMEL CHOCOLATE CUPS

Salted Tahini Caramel Chocolate Cups Irgendwie habe ich es mir zur Aufgabe gemacht von klassischen Süßigkeiten, sagen wir mal, gesündere Varianten zu entwickeln. Und da es mir Peanut Butter Cups besonders angetan haben, musste eben auch hier eine healthy version her. Eigentlich ist es sogar bereits die zweite Version, denn gibt ja bereits meine Matcha Coconut Butter Cups. Aber meine Salted Tahini Caramel Chocolate Cups orientieren sich doch etwas mehr am Original. Mit ihrer Hülle aus dunkler Schokolade und einem cremigen Kern aus Tahini, Datteln, (Kokos-)Zucker und Miso (Ja Miso! Es trumpft mit seinem Umami-Aroma sowie seiner salzigen Note und passt ideal zu den anderen Komponenten. Dazu strotzt es vor Vitaminen, Mineralien und gesunden probiotischen Bakterien.) schmecken die Happen ganz wunderbar und haben klares Suchtpotenzial. Also viel Vergnügen bei der Zubereitung und natürlich beim Verspeisen!   Salted Tahini Caramel Chocolate Cups Zutaten 150 ml dunkle Schokolade 3 EL Tahini 1 EL Weißes Miso 4 Medjoul Datteln, entsteint 2 EL Kokos- oder braunen Zucker Prise Meersalz ½ TL Macapulver (zum Bestreuen, optional) Prise Meersalz (zum Bestreuen) 12 …

Salat von gegrillter Ananas und Avocado I greenatheart.de

SALAT VON GEGRILLTER ANANAS UND AVOCADO

Salat von gegrillter Ananas und Avocado Mein Salat von gegrillter Ananas und Avocado gehört zu meinen absoluten Sommer-Lieblingsgerichten und ist geradezu ideal bei den tropischen Temperaturen, die momentan herrschen. Hier treffen also süße gerillte Ananas, cremige Avocado und spritziger Limettensaft auf die leichte Schärfe von Shichimi Togarashi. Dabei handelt es sich übrigens um eine chillilastige Gewürzmischung aus Japan, die einfach hervorragend mit den anderen Zutaten harmoniert. Aromatisch, raffiniert und dazu auch noch einfach in der Zubereitung – besser geht Sommersalat wirklich nicht. Zutaten 1 Avocado (ca. 200g) ½ Ananas (ca. 350g) 1 Frühlingszwiebel 1 EL Limettensaft Salz + Pfeffer 1 EL Honig oder brauner Zucker ½ TL Shichimi Togarashi Zubereitung Avocado halbieren, Stein und Schale entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. In eine Schale geben und mit dem Esslöffel Limettensaft beträufeln. Strunk und Schale der Ananashälfte entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls würfeln. Die Ananaswürfel in eine (Grill-)Pfanne geben mit Honig oder braunem Zucker beträufeln bzw. bestreuen und von beiden Seiten goldbraun braten (geht ganz fix, in etwa drei Minuten). Die Würfel in die Schale …

KOKOSNUSS CHIA PUDDING MIT MANGO UND MEERSALZ

Kokosnuss Chia Pudding mit Mango und Meersalz Das Duo aus Kokosnuss und Mango ist geschmacklich eine absolute Wucht. Damit gelangt nicht nur tropische Frische auf den (Frühstücks-)Tisch, nein in Kombination mit Chiasamen wird daraus ein richtiges Power-Paket mit gesunden Pflanzenproteinen, Ballaststoffen und Omega 3 Fettsäuren. Ihr merkt schon – hier handelt es sich um einen richtig gesunden Cocktail, der nicht nur guttut sondern auch himmlisch schmeckt. Und hier kommt auch schon das Rezept: Für 4 Portionen Zutaten: 65 g Chiasamen 1 Dose (400 ml) Kokosmilch 3 EL Honig 1/2 TL Vanilleextrakt Eine großzügige Prise Meersalz 1 reife Mango 1 Limette (Saft und Abrieb) Zubereitung: Für den Chia Pudding die Chiasamen zusammen mit der Kokosmilch, Honig, Vanille und Meersalz in ein 500 ml Schraubglas geben, fest verschließen und kräftig schütteln, bis sich alles miteinander vermischt hat. Fünf Minuten stehen lassen und in der Zeit immer mal wieder schütteln, so bilden sich keine Klümpchen. Nun den Chia Pudding für mindestens drei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Fruchtfleisch der Mango seitlich vom Kern schneiden. Eine …

Creamy Coconut Matcha Latte I greenatheart.de

CREAMY COCONUT MATCHA LATTE

Creamy Coconut Matcha Latte Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich beginne den Tag gerne mit einem schönen, wärmenden Getränk. Und da ist Matcha Tee bei mir einfach nicht wegzudenken. Ich persönlich mag den Geschmack sehr gern und großer Fan seiner Wirkstoffpower. Matcha Tee strotzt nur so vor Antioxidantien, darunter sind auch Catechine, also einer Form von Flavonoiden, die, die Wirkkraft von wie Vitamin C und E um Längen schlagen. Das grüne Pulver punktet zudem mit seiner antibakteriellen und antiviralen Wirkung sowie dem hohen Bestandteil an Ballaststoffen, Mineralien und Aminosäuren. Gerne zeigen ich euch eine meiner liebsten Varianten, meinen Creamy Coconut Matcha Latte, mit dem ich gerne in den Tag starte:   Zutaten 350 ml heißes Wasser 1 Teelöffel (Midori Spring) Matcha Tee 1 EL Kokosnussmus (sorgt für Cremigkeit, Aroma und gesunde Fette) 1 EL Reiskleie (liefert eine Extra Portion Vitamin E) 1/4 TL Zimt Optional: Kokosraspel, Rosenblätter & Zimt zum Bestreuen Zubereitung Heißes Wasser mit allen Zutaten (Matcha Tee, Kokosnussmus, Reiskleie und Zimt) in einen Standmixer geben und für ca. 2 Minuten …

Salzzitronen & Kichererbsen Cookies I greenatheart.de

SALZZITRONEN & KICHERERBSEN COOKIES

Salzzitronen & Kichererbsen Cookies Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie stolz ich auf diese Cookies bin. Denn die Idee Salzzitronen, die ja sonst meist in pikanten Gerichten vertreten sind, in etwas Süßem zu integrieren, hat mich schon lange nicht mehr losgelassen. Dazu enthalten sie Kichererbsen- und Mandelmehl und sind damit frei von Gluten, dafür aber reich an pflanzlichen Proteinen, Aminosäuren, Mineralstoffen usw. Und so gesund schmecken sie (glücklicherweise) gar nicht, sondern einfach nur himmlisch butterig-zitronig. Also, ran an die Zutaten und fertig, los. Zutaten 220g Kichererbsenmehl 125g Mandelmehl 125g brauner Zucker 1 TL Backpulver 90g Ghee (oder Butter) 1 Ei ¼ einer eingelegten Salzzitrone (20g), gehackt 1 EL Salzzitronen-Flüssigkeit 1 Tüte Vanillezucker Zubereitung Das Ghee in einem kleinen Topf bei sanfter Hitze schmelzen lassen und zur Seite stellen. Die Mehlsorten mit dem Backpulver in einer Rührschüssel vermischen. Das Viertel der Salzzitrone fein hacken und mit dem braunen Zucker und dem 1 Esslöffel Salzzitronen-Flüssigkeit zum flüssigen Ghee geben und gut verrühren. Die Flüssigkeit und das Ei nun in die Mehlmischung geben und zu einem Teig verarbeiten. …

Reichhaltiges Gesichtsöl mit Naissance I greenatheart.de

DIY GESICHTSÖL MIT NAISSANCE

DIY Gesichtsöl mit Naissance Öle gehören zu meinen absoluten Lieblingsprodukten, wenn es um Hautpflege geht. Sie sind wunderbar reichhaltig, wohltuend und rundum natürlich – vorausgesetzt sie sind auf pflanzlicher Basis. Wusstet ihr, dass Öle mit ihrer Ergiebigkeit und Konzentration an Pflegestoffen Cremes um Längen schlagen?  Das liegt daran, dass Öle in Cremes eben nur einen kleinen Anteil der Inhaltsstoffe ausmachen. Öle besitzen generell viele positive Eigenschaften, die die Haut regelrecht jubeln lassen. Sie sind reich an Omega Fettsäuren, die entzündungshemmend wirken können. Sie helfen auch dabei die Haut bei Trockenheit, Unreinheiten oder Irritatonen zu besänftigen. Wildrosenöl, steht was die Konzentration von Omega-Fettsäuren angeht, übrigens mit ganz oben an der Spitze. Man kann Öle auch als wahre Nährstoffbomben bezeichnen, versorgen sie die Haut doch mit jeder Menge Vitaminen und Antioxidantien. Dazu sind sie besonders – sagen wir mal – kompatibel mit unserer Haut. Denn auch die äußeren Schichten unserer Haut sind von Natur aus ölhaltig. Die Bestandteile natürlicher Öle ähneln diesem Schutzfilm und daher sind sie für die Pflege so gut geeignet und dabei besonders wirksam …